Bücher

Rezeptentwicklung, Text und Foodfotografie

Wer ständig auf der Suche nach neuen Themen rund um die schönen Themen Food und Gastronomie ist, der entdeckt auch solche, die vielleicht nicht nur als Text, sondern womöglich auch als eigenständiges Buch funktionieren. Trendthemen wie die One-Pot-Pasta-Welle, spannende und moderne Partyfood-Küche, aber auch Themen, die erst beim näheren Recherchieren auffallen.

Einblicke in Spitzenküchen

Dass wir als Hobbyköche sehr viel von Spitzenköchen lernen können und es spannende Einblicke sind, die man in diesen hochkarätigen Küchen bekommen kann, das habe ich zum Beispiel erst bei verschiedenen Küchenreportagen sowie auch bei einem zweiwöchigen Praktikum gemerkt, das ich in der Küche des Osnabrücker Drei-Sterne-Restaurants la vie bei Thomas Bühner und seinem Team absolvieren durfte. Ich war begeistert, was ich mir in den Tagen für tolle Tipps und Ansätze in meiner Kladde notiert hatte. So viele kleine und größere Tipps, mit denen ich den ein oder anderen Küchenhandgriff demnächst sicher anders machen würde… Man müsste eigentlich ein Buch dazu schreiben. Die besten Tipps zu allen wichtigen Küchenthemen, die einem im Alltag begegnen in einem Buch. Dachte ich und habe ich dann auch getan!

Am 27. Oktober 2017 erscheint “Aufgedeckt – Die Geheimnisse der Spitzenküche” nun nach über einem Jahr Recherche im Verlag Edition Michael Fischer in München.

Dies ist ein Beispiel, wie eine Buchidee entstehen kann. Bei anderen Titeln kann es ganz anders sein. Da hat der Verlag eine Idee, die umgesetzt werden soll. Oder man bastelt gemeinsam am besten “Dreh”, der für das Thema gefunden werden soll. Eine spannende und immer abwechslungsreiche Arbeit, die aktuelle Themen, Trends und Beobachtungen aufgreift.

Rezeptentwicklung: Saisonale Küche

Die Arbeit als Rezeptentwicklerin ist mittlerweile ein zentraler Bestandteil meiner redaktionellen Arbeit. Nicht nur für Bücher, auch für monatlich oder wöchentlich erscheindende Rezeptkolumnen von Zeitungen (zum Beispiel “Rezept der Woche” für die Neue Osnabrücker Zeitung), Zeitschriften oder auch für Unternehmen.

Am liebsten lasse ich mich dafür direkt auf dem Wochenmarkt inspirieren: Durch die Gänge schlendern, schauen, was das saisonale Angebot gerade bereit hält und kombinieren. Wichtig für alle meine Rezepte: Sie müssen alltagstauglich sein. Sowohl was die Zutaten, als auch was den Zeitfaktor und die erforderliche Hardware angeht. Gute Küche zu Hause, das ist das Thema, das mich für meine Bücher und Projekte antreibt.

Was für alle meine Rezepte gilt: Ausprobieren und Variieren ist ausdrücklich erwünscht! Für mich sind Rezepte eine Art Leitfaden, eine Grundidee, die mich immer dazu einlädt, weiter nach Lust und Laune, nach Appetit und vorhandenem Vorratsstatus im Kühlschrank zu experimentieren. Das ist es doch, was Kochen spannend macht: Die eigene Ernte vom Balkon oder aus dem Garten intergieren, Kräuter austauschen, Früchte oder Gemüsesorten, Fleisch oder Fisch variieren – so bleibt es spannend und abwechslungsreich auf dem Teller!

Bereits erschiendende oder vorbestellbare Buchtitel:

1 Pot Pasta… basta!

1 Pot Pasta – Aromen aus aller Welt

Partyfood – einfach gut!

Wohlfühlküche mit heimischen Superfoods

Aufgedeckt – Die Geheimnisse der Spitzenküche


Meine Bücher